Die Calligaris Methode in der  Krebstfrüherkennung und Ihre Alternativen

Wir bewegen uns nun am Beginn einer neuen Zeit mit für Viele ganz neuen, faszinierenden Möglichkeiten. Das Heilen geht in eine neue Dimension, gleichzeitig mit der Entwicklung des Verständnisses und der Erkenntnisse in der Quantenphysik. Heilung findet jetzt auf der Ebene des Bewusstseins statt und nicht mehr nur auf der stofflichen Ebene. Mit der Quantentherapie begeben wir uns in das Nullpunktfeld, dorthin, wo unser ursprünglicher “Bauplan” zu finden ist. Genau hier können wir ansetzen, um Dinge wirkungsvoll und auf Dauer zum Positiven hinzu verändern.

 

Der Mensch ist wesentlich mehr als eine Maschine, die durch Wartung und Reparatur einzelner Teile und Symptome funktionieren soll.Lange Zeit hat dieses mechanistische Weltbild verhindert, wirkliche Heilung zu ermöglichen, bei der die Ursachen der Störung im Mittelpunkt stehen.Der Amerikaner Rob Williams (Philosoph und Psychotherapeut) entwickelte seine Methode Ende der 80iger Jahre, und nannte sie Psych K®.Psych K® ist eine neue Herangehensweise auf den Grundlagen der Quantenphysik.

Das Besondere aber an dieser Methode ist der philosophische Anspruch, der dahinter steht. Wir müssen nicht unsere Anstrengungen verstärken, sondern flexibel sein und einen anderen Weg versuchen. Dann kann uns auch das gelingen, was vorher nicht möglich schien. Auch Bruce Lipton arbeitet mit dieser Methode. Wie bei allen Quantenheilungs-Modellen geht es letztendlich darum, direkt mit dem Unterbewusstsein zu arbeiten, denn da sind alle Glaubensmuster, nach denen wir immer wieder handeln, lokalisiert.

Ein Vortrag mit deutscher Übersetzung von Prof. Bruce Lipton, sein Buch “ Intelligente Zellen: Wie Erfahrungen unsere Gene steuern” gilt als Weltbestseller und wurde in unzählige Sprachen übersetzt. Dabei ist völlig egal, aus welchen Lebensbereichen diese verankerten Überzeugungen stammen. Ihnen allen ist gemeinsam, dass wir ihnen auf der Ebene des reinen Bewusstseins begegnen können. Aber nicht nur das, wir haben, wenn wir im reinen Bewusstsein sind, die Möglichkeit,negative Glaubensmuster zu eliminieren und durch neue, uns zuträgliche, zu über schreiben. Voraussetzung ist, beide Gehirnhälften zusammen arbeiten zu lassen und unsere Intention, also das, was wir erreichen wollen, klar und positiv zu formulieren. Es ist gar nicht so schwierig, auf der Ebene des Unbewussten zu kommunizieren, nur für die meisten sehr ungewohnt und teilweise befremdlich Voraussetzung ist, beide Gehirnhälften zusammen arbeiten zu lassen und unsere Intention, also das, was wir erreichen wollen, klar und positiv zu formulieren. Es ist gar nicht so schwierig, auf der Ebene des Unbewussten zu kommunizieren, nur für die meisten sehr ungewohnt und teilweise befremdlich.

Eine weitere Tatsache, die für die Quantentherapie spricht ist, dass wir keine Ursachenforschung betreiben müssen. Das heißt, wir müssen nicht noch einmal in unsere unangenehme Vergangenheit eintauchen und alles noch einmal leidvoll erleben. Diese Möglichkeit ist der konservativen Psychotherapie vorbehalten, bei der allerdings selbst nach jahrelanger Therapie keine nennenswerten Fortschritte erzielt werden. Die Quantenmedizin ist eine Informationsmedizin. Sie wendet die Entdeckungen und Forschungsergebnisse der Quantenphysik auf das ganzheitliche System des menschlichen Organismus an. Fehlerhafte Informationen können Krankheiten erzeugen. Gesundheit beinhaltet optimale Ordnung von richtigen Informationen. Therapie besteht darin, die Ordnung durch Informationsveränderung am rechten Ort und zurrechten Zeit wiederherzustellen. Doch was haben Selbstheilung, Quantenheilung und Matrix Mental mit jenen Persönlichkeiten gemeinsam? Es ist der Schlüssel zu unserem Geist und unserer  -Diagnose ist oft die Psyche blockiert und das Angstzentrumaktiviert. Ab dem Zeitpunkt beginnt der Überlebenskampf, der im Körper unter anderem so viel Adrenalin ausschüttet, dass das  Immunsystem dauerhaft geschwächt ist. Palliativersorgung Menschen mit schweren Erkrankungen, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist, bedürfen einer palliativen Versorgung, bei der nicht mehr die Heilung und Lebensverlängerung im Vordergrund steht, sondern der bestmögliche Erhalt der Lebensqualität, Nähe, Zuwendung und die Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen.

Im Mittelpunkt steht der kranke Mensch, seine Angehörigen und Nahestehenden, um seine individuellen Wünsche und Bedürfnisse geht es. Um diesen umfassend Rechnung zu tragen, müssen in jedem Einzelfall die körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Dimensionen gleichermaßen berücksichtigt werden. Das erfordert multiprofessionelles,sektorenübergreifendes Handeln, eine intensive Kommunikation aller an der Betreuung beteiligten Haupt- und Ehrenamtlichen und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Definitionen der WHOWHO 1990Palliative Care ist die aktive ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer progredienten, weitfortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf kurative Behandlung anspricht und die Beherrschung der Schmerzen, anderer Krankheitsbeschwerden, psychologischer, sozialer und spiritueller  Probleme höchste Priorität besitzt.

 

Die WHO 2002 Palliative Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung konfrontiert sind. Dies geschieht durch Vorbeugung und Linderung des Leidens mittels frühzeitiger Erkennung und korrekter Beurteilung der Behandlung von Schmerzen und anderen Beschwerden körperlicher, psychologischer und spiritueller Art.

 

Wir leben auf einer Infomationsebene  wobei der wellgenetische Cod unser Leben positiv oder negativ beeinflusst.

Meine Behandlungsmethode ist immer begleitend bei Krebserkrankungen zur Schulmedizin.

 

Gerhard Krause schreibt dazu:

 

Lieber Herr Seidel,

auch drei Jahre nach meiner schweren Krebserkrankung und Ihrer bei mir angewandten Quantentherapie nach jeder Chemo bin ich immer wieder verblüfft, welche Erfolge eintreten. Das allgemeine Wohlbefinden verbessert sich und ein angestautes Wasser in den Beinen kann gut abgeführt werden. Als begleitende Therapie bei Krebsbehandlungen kann ich die Quantentherapie aus meiner Sicht sehr empfehlen.

 


Krebsfrüherkennung (Beispiel)

Verfahrensweise:

 

Es ist möglich Mikroben  (Krankheitserreger) Bilder auf der Hautoberfläche sichtbar  zu machen.

 

Hier möchte ich Ihnen die Art des Vorgehens einmal kurz zusammenfassen, um jedem Arzt die Möglichkeit zu verschaffen, vorzeitig das Vorhandensein eines bösartigen Tumors feststellen zu können oder nicht bekannte Krankheitsbilder zu zeigen und zielgerecht zu behandeln.

 

 

  1. Zuerst maskiert man mit einem Fettstift ein Hautareal des rechten Unterarms des Erkrankten, das heißt eine gedachte Linie, die von der Mitte des Mittelfingers über das Hand gelenk den Arm bis zur Schulter hinauf verläuft.

  2. Die Reizstelle, die eine Projektion des mächtig vergrößerten Bildes der jeweiligen Mikrobe auf den Oberarmmuskel des Kranken ermöglich, liegt auf der Vorderseite des rechten Unterarms. Diese Stelle erweist sich natürlich bei jedem Kranken, der an einer infektiösen oder durch einen Tumor verursachten Krankheit leidet, als hypersensibel.

  3. Nach fünf bis zehn Minuten, wenn die betreffende Person bestimmte Reflex sichtbar ist , kann man entweder direkt oder nach Auftragen einer gefäßverengten Salbe auf dem rechten Bizeps des Kranken in riesiger Vergrößerung die Bilder jener Mikroben oder Krankheitserreger erkennen, die die Krankheit verursacht.

  4. Zeigt sich der Erreger der einige Zeit sichtbar ist, kann man ihn Fotografieren und dem Arzt zeigen, der dann eine entscheidende Therapie vornimmt.
       5.  Diese Untersuchung  dient vielen Menschen die bereits seit Jahren behandelt werden aber keine Ursache 
            festzustellen ist. Die Krebsfrüherkennung ist diagnostisch, weder (oder so gut wie nicht ) therapeutisch noch             pathogen wirksam.
Natürlich erscheinen dann auch andere Krankheitsursachen, sofern solche vorhanden sind und überwiegen. Jede Infektionskrankheit hat ihr eigenes Bild, wie es später abgebildet ist. Oft entspricht dies  den bakteriellen Erregern  selbst. Sobald sich so ein klares ergeben hat, empfehle ich, einen Arzt für die weitere, eingehende Diagnostik aufzusuchen.
zum Beispiel:
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Rubeola   ( Röteln )
  • Morbilli    ( Masern)
  • Krebs        ( Cancer )
Ich bitte um schriftliche Anfragen.  Hausbesuche möglich.